Ihre Spende hilft:

Volksbank Köln Bonn
IBAN:
DE65 3806 0186 7202 7770 10
BIC: GENODED1BRS

Spende via PayPal

Sie suchen ihr Tier?

Hier sehen Sie unsere Fundtiere – hoffentlich ist Ihres dabei.
Auf der Website koeln.de finden Sie eine Reihe von Tipps, was zu tun ist, wenn Ihr Haustier plötzlich verschwunden ist.


Hannibal

Tier ID590_F_18
RasseEKH
Alterca.2017
Farbegetigert mit weißem Abzeichen
Geschlechtmännlich (kastriert)

Besondere Anmerkung

Hannibak kam ursprünglich als Fundkatze ins Tierheim, er hatte starke Bisswunden. Der eher seeeehr ängstliche Hannibal sucht ein Zuhause mit Freigang als Einzelkatze bei einem erfahrenen Halter/Halterin.

Meine Geschichte

Einen Probemonat lang lebte ich in einem Zuhause, welches meines hätte werden können. Ich habe es nicht gepackt.
Die ganze Zeit soll ich nur unter dem Sofa gelegen, mich nicht hervorgetraut, keinen Kontakt zu Menschen aufgenommen haben. Wenn es Nacht war, wagte ich mich hervor, ging nur hoch AUF das Sofa und legte dann darauf eine Pinkelpause ein. DAS kann Niemandem gefallen. Also ging es zurück nach hier.
Erinnert ihr euch an meine Geschichte, die ich euch damals mitteilte?
Ich kam damals mit heftigen Bisswunden in dieses Tierheim. Hier begann dann der Heilungsprozess meiner Verletzungen. Mein "Allerwertester" war ganz schön mitgenommen. Ordentliche Bisse hatte ich abgekriegt. Nicht mehr festzustellen, ob die durch heftige Kämpfe entstanden waren, oder ob in angefressen wurde. Das hat mir ganz doll Angst gemacht und auch Schmerzen bereitet. Nach einiger Zeit war ich dann so weit einigermaßen wieder hergestellt.

Damals sagte unsere einfühlsame Katzenkraulerin B. über mich:" Hannibal ist immer noch sehr zurückhaltend und versteckt sich.
Mit ganz viel Mut schnupperte er an meiner Hand."
Ein ander Mal sagte sie:
Leider verlässt Hannibal sein Versteck nur, wenn ich mich nicht im Gehege aufhalte, da ihm die Menschen immer noch als vertrauesunwürdig erscheinen."

Ob MIR, Hannibal, noch einmal der Ausbruch aus meinem eigenen Gefängnisinneren gelingt?