Ihre Spende hilft:

Kölner Bank
IBAN:
DE 57 3716 0087 0690 83 0000
BIC: GENODED1CGN

Spende via PayPal

Revierleiterin / Ansprechpartnerin

Frau E. Sans
e.sans@tierheim-koeln-zollstock.de

Svader

Tier IDK 389/17
RasseEKH
Alterca. 2012
Farbeschwarz
Geschlechtmännlich (kastriert)

Besondere Anmerkung

Abgabe, kam zusammen mit Nr.388 Sally

Meine Geschichte

Es ist schon ein komisches Gefühl, sich jetzt hier wiederzufinden. Wir, Sally und ich, haben unser Zuhause verloren. Unsere Menschenfrau hat allergisch auf unser Katzenfell ragiert. So etwas kann zu heftigen Beschwerden führen. Bei UNS, Sally und mir, hat es zu Herzschmerz geführt. Sally hat sich ganz zurück gezogen, in die hinterste Ecke der Katzenbox. ICH habe mir sofort vorgenommen, auf sie aufzupassen. Als die Fotografin die Gittertüre öffnete, habe ich sie gleich heftig vorgewarnt. Komm uns nicht zu nahe und lass`ja die Sally in Ruhe........Ich gestattete nur einen kleinen Blick, damit wenigstens Sallys Rückenansicht zu sehen ist......und SOFORT Schluss mit der Vorstellung! Soll ein anderes Mal wiederkommen. Es kann ja sein, dass wir uns etwas beruhigen können. Einen Hoffnungsschimmer sollte man sich immer lassen. Sally und ich sind Wohnungskatzen. Wir hatten auch einen gesicherten Balkon, den wir gerne nutzten. Zu kleinen Kindern, so heißt es, passen wir nicht so gut. Große Kinder sind willkommen. Auch Hunde gehören nicht zu unseren Neigungen. Ich soll, entgegen meiner spontanen Aufpasserrolle im Moment, sehr aktiv und spielerisch veranlagt zu sein, soll nach einer Eingewöhnungszeit sogar schmusig sein. Über Sally heißt es, dass SIE generell ruhig und sehr verschmust ist. Wenn sich HIER die Wogen wieder geglättet haben, wird sie DAS auch wieder zeigen können, da bin ich mir sicher.